Continental

Bei der Ausleuchtung der Fertigungshalle von Continental haben wir eng mit dem Betriebselektriker zusammengearbeitet. Gemeinsam wurde ein Konzept erstellt, dass sich vor allem auf eine schnelle Umsetzung und die Wiederverwertung bereits bestehender Beleuchtungsstrukturen konzentrierte. Vor der finalen Entscheidung wurde der Elektriker bemustert, damit er sein Angebot genauer kalkulieren und sich auf die Umsetzung besser vorbereiten konnte.

Eine bekannte Herausforderung in Industriehallen ist, Blendung auf Ablesegeräten und zu kontrollierenden Teilen, wie z.B. Tachoglas, zu vermeiden. Ausserdem beträgt die Leuchtenhöhe der Fertigungshalle lediglich 4 Meter, was Potenzial für unerwünschte Schattenbildung birgt. Daher haben wir uns für diffus strahlende Leuchten entschieden, die mit einer milchigen Abdeckung das Licht gleichmässig verteilen.

Um ein produktives und sauberes Licht zu erhalten, wurden LED Leuchteneinsätze mit neutraler Lichtfarbe und effizienten 130 lm/W eingesetzt, die die Halle gleichmäßig ausleuchten und eine hohe Beleuchtugsstärke besitzen. So konnten die hohen Qualitätsstandards von Continental gesichert werden, da die zu bearbeitenden Teile gut sichtbar bleiben. Gemeinsam mit dem Kunden haben wir uns für ein Lichtbandsystem entschieden, das mit einem simplen Plug and Play-System installiert werden kann. Die bereits bestehenden Halterungen der Fertigungshalle konnten übernommen werden, was die Montage der Beleuchtungsanlage entscheidend beschleunigte.

 

Projekt 2015
Ort: Schweiz
Einsparung: 10'000 Fr. jährlich
Investors website: www.conti-online.ch
error: